Kürbis-Ingwer-Kokos-Suppe

Eingetragen bei: Lunch & Dinner, Meatless, WINE & DINE | 0

Die Herbstzeit ohne Kürbissuppe ist wie die Weihnachtszeit ohne Kekse! Die Kürbiszeit ist bald vorbei, deshalb lohnt es sich jetzt noch schnell diese Suppe auszuprobieren und sie in kleinen Töpfchen für die Winterzeit einzufrieren. Somit hat man auch für die kalten Tage immer was wärmendes zu Hause.

 

Zutaten:

  • ca. 1 kg Hokkaido-Kürbis, in 2 cm große Stücke geschnitten
  • 2 Zwiebeln oder eine größere, fein geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer, kleingeschnitten
  • 1 rote frische Chilischote, entkernt und fein geschnitten
  • 2 El Butter oder Öl
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 150 ml Sahne (ich nehme immer Sojasahne)
  • Salz

 

Zubereitung:

Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili in der Butter oder im Öl andünsten.

Kürbisstücke hinzugeben, kurz mitdünsten und dann mit der Gemüsebrühe auffüllen. Dann die Kokosmilch und die Sahne einrühren und das Ganze abgedeckt 20 Minuten köcheln lassen.

Wenn der Kürbis weich ist, kann die Suppe püriert werden. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist dann könnt ihr noch etwas Gemüsebrühe zufügen. Die Suppe zum Schluss mit Salz und ggf. anderen Gewürzen abschmecken.

Vor dem Servieren mit etwas Kürbiskernöl garnieren.