Tarte au Chocolat

Tarte au Chocolat

Eingetragen bei: Dessert, WINE & DINE | 0

Diese Torte ist eine kleine Sünde wert! So viel Schokolade steckt selten in einem Dessert und wir geben zu, dass so ein Stückchen ganz schön mächtig ist, aber die Tarte au Chocolat ist sagenhaft lecker und wird eure Gäste zum Staunen bringen. Zudem ist sie ziemlich einfach zu machen. Ein Schluck Sahnelikör rundet den Geschmack ab, aber wer das nicht mag, kann den Likör auch problemlos weglassen.

Zutaten für den Teig: 

  • 160 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 1 El Kakao
  • 125 g Butter
  • Trockenerbsen, Backpapier
  • Fett für die Form

Zutaten für die Schokoladenfüllung:

  • 200 g Vollmilch-Schokolade
  • 300 g Zartbitterkuvertüre
  • 400 g Sahne
  • 50 ml Baileys (oder nach Belieben weglassen und Menge der Sahne erhöhen)

 

Zubereitung: 

  1. Für den Tarteboden Mehl, Zucker, Salz, Eigelb, Kakao und Butter mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Teig in einer gefetteten und bemehlten Tarteform ausbreiten. Da der Teig etwas bröcklig ist, kann es etwas schwierig sein ihn vorher auszurollen, aber er gelingt auch gut wenn man ihn mit den Händen in der Form auslegt. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  3. Backpapier auf den Teig legen und Trockerbsen einfüllen. Dies verhindert, dass der Teig beim Backen aufbläht. Im vorgeheizten Backofen (175 Grad) ca. 15 Minuten backen und dann die Erbsen und das Backpapier entfernen. Dann nochmals weitere 10 Minuten backen.
  4. Während der Boden auskühlt, kann man die Schokoladenfüllung vorbereiten. Schokolade und Kuvertüre grob hacken und gemeinsam mit der Sahne und dem Baileys in einen Topf geben. Die Mischung erhitzen bis die Schokolade geschmolzen ist. Schoko-Sahne etwas abkühlen lassen und dann in den Tarteboden füllen.
  5. Die Tarte mindestens für 4 Stunden kalt stellen, bis die Schokolade wieder etwas erhärtet ist..