Street Food Markets & Food Truck Festivals

Eingetragen bei: Europa, WANDERLUST | 1

Am Sonntag waren wir auf dem Streetfood Market in Trier, welcher im ExHaus / Exzellenzhaus übers Wochenende stattfand. Es waren viele Luxemburgische Food Trucks (z.B. Joo, Sansa, Pizza Guy, Food Riders, Food Riders, Mondo dél Caffè) vertreten. Weitere Köstlichkeiten wurden unter anderem von der Burrito Bande, den Burritos Hermanos, De Bääker, Happy Hotdog, The Flying Falafel Fellows, The Food Truck Company und Chilitos angeboten. Vor allem Burger-Fans kamen auf ihre Kosten. Dennoch hatte man eine große Auswahl an anderen Gerichten, wie Taccos, Burritos, Chicken Terriaky, Sushi, Dumplings, Salate und Pizzen.

 

Wer glaubt Streetfood Markets wären ein aktueller Trend, der irrt. Ähnliche Essensmärtke und Straßenküchen entstanden bereits im zwölften Jahrhundert in Asien. Dort begannen die Menschen ihre Produkte in kleinen Portionen auf der Straße zu verkaufen. In Indien und Thailand gehören die portablen Küchen mit regionalen Spezialitäten ebenfalls seit langer Zeit zum Stadtbild. In vielen weiteren asiatischen Städten, wie Singapur und Hongkong, sind die mobilen Küchen und Essensstände nicht mehr wegzudenken.

In unserer heutigen Zeit und vor allem in europäischen und amerikanischen Städten werden aber mittlerweile nicht nur kleine Stände zum Verkauf aufgebaut sondern das Kochen findet zunehmend in sogenannten Food Trucks statt. Hier kreeieren innovative und kreative Gastronomen eine neue Essenskultur und definieren das Fast-Food-Konzept neu.

Probiert haben wir in Trier die Hackfleischbällchen Bombitas, ein vegetarischer Burrito mit Spinat und Ei und ein Ananas-Cheesecake-Träumchen (alles von Burritos Hermanos), Dumplings mit Trüffel (Tashiro Dim Sum by Nipponoodles), ein Indian Salad und vegetarischer Wrap (Joo), fritiertes Sushi und eine Waffel (Mondo dél Caffè). Die Qualität und der Geschmack haben uns davon überzeugt, dass es auf Festivals und Veranstaltungen nicht nur gegrillte Würste geben muss.

 

 

Der Eintritt kostete 3€ und wer früh genug kam hat noch einen guten Sitzplatz, z.B. bei dem Stand des Weinguts Fürst (Metzdorf)oder an einem Biertisch bekommen.

Wir sind nächstes Jahr sicher wieder dort und werden bis dahin hoffentlich noch viele weitere Street Food Markets in anderen Städten besuchen.

 

Übersicht von weiteren Street-Food-Markets und Festivals:

  • Street Food Festival Köln, @ Jack in the Box 19./20.09.2015
  • Eat-it Luxembourg´s 1st Street-Food Festival @ Rotondes, 11.10.2015
  • Brussels Food Truck Festival (Mai 2016)
  • Food Truck Festival Maastricht (Mai 2016)
  • Street Food Festival Saarbrücken (Juli 2016)