Ravioli mit Bärlauch-Ricotta-Füllung

Ravioli mit Bärlauch-Ricotta-Füllung

Eingetragen bei: Lunch & Dinner, WINE & DINE | 0

Herbstzeit ist Kürbiszeit, Frühling ist Bärlauchzeit und nach den Kürbis-Ravioli kommt nun also der Bärlauch auf den Tisch. Ganz praktisch ist es, wenn man im Wald etwas mehr Bärlauch gepflückt hat, um ihn einzufrieren. So kann man ihn jederzeit weiterverarbeiten.

Zutaten für den Ravioli-Teig

  • 400 g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 TL Salz
  • etwas Olivenöl

Zutaten für die Füllung

  • 200 g Bärlauch
  • 200 g Ricotta
  • 40 g Parmesan
  • eine Handvoll Pinienkerne
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Eier, Salz und Öl so lange kneten, bis ein homogener Teig entsteht. Es dürfen keine Mehlreste mehr zu sehen sein. Den fertigen Teig in ein Tuch wickeln und bei Zimmertemperatur für 30 Minuten ruhen lassen.

Währenddessen kann der Bärlauch gewaschen und klein gehackt werden. Alle Zutaten für die Füllung in einen Blender geben und klein mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn der Teig lange genug geruht hat, kann er sehr dünn ausgerollt werden. Am besten macht man Ravioli mit Teigformen. Den Teig ausstechen, auf die Teigform geben, mit Bärlauchfüllung befüllen und die Ravioli zuklappen. Wenn der Teig zu sehr klebt, etwas Mehl über die Teigformen geben.

Die Ravioli nur für ein paar Minuten in kochendem Salzwasser garen und mit etwas Olivenöl, Gewürze und blanchierte oder kurz angebratene Bärlauchblätter servieren.

 

11

33

Hinterlasse einen Kommentar