Homemade Ice Pops

Eingetragen bei: Dessert, WINE & DINE | 2

spiffing ideas ice pops

Wenn es jetzt endlich mal wieder heißer draußen wird und der Sommer endlich beginnt, tut eine kleine Abkühlung zwischendurch ganz gut. Eine gesunde, schnell hergestellte Alternative für Eis aus dem Supermarkt sind selbsthergestellte Ice Pops. Aus dem Lieblingssmoothie oder aus dem Lieblingssaft lässt sich ganz einfach ein Fruchtsafteis machen. Wenn man keine Plastikeisformen besitzt, kann man zur Not auch einen Yoghurtbecher oder Muffinformen mit Teelöffel benutzen. Für diese Mini-Köstlichkeiten braucht man keine Eismaschine. Aus frischen Zutaten kann man schnell schmackhafte Eisalternativen herstellen. Tipp: Damit sich das Eis leichter aus der Form löst, haltet e

kurz unter warmes Wasser.

 

thumb_IMG_8636_1024

Strawberry Orange Ice Pop

Zutaten:

  • 200 gr Erdbeeren
  • 1 Orange pürieren 
  • 2 EL Honig 

Alle Zutaten pürieren und mit etwas Wasser auffüllen.

thumb_IMG_8649_1024

Kiwi-Holundersirop-Eis

Zutaten:

  • 2 Kiwis
  • 200 ml Wasser
  • 4 Tropfen Holundersirup

Zubereitung:

Alle Zutaten pürieren und miteinander vermischen. Die Flüssigkeit in einen leeren Joghurt-Becher einfüllen. Je nach Größe des Bechers wird das Eis ziemlich groß. Am besten eignen sich also die kleinen Fruchtzwerge-Becher.

 


thumb_IMG_8749_1024

Mango-Kokosnuss-Eis 

Zutaten:

  • etwas Kokonussmilch
  • 1 TL Honig
  • 1 Mango
  • Saft einer halben Zitrone
  • etwas Zucker

Zubereitung:

Alle Zutaten pürieren und vermischen. Seit ich in Japan war, liebe ich Matcha noch viel mehr. Ihr könnt dieses Eis mit etwas Matchapulver verfeinern. Der Geschmack von Matcha passt nämlich hervorragend zur Mango und Kokosnuss.

 

thumb_IMG_8629_1024

Cherry Ice Pop

Zutaten:

  • 200 g Kirschen
  • 1EL Honig
  • 200 ml Wasser

Zubereitung:

Kirschen pürieren und mit Honig und Wasser vermischen. Einfrieren und fertig ist das Eis.

 

2 Responses

  1. Cherry Creamcheese Brownies |

    […] verarbeitet. Mit der anderen Hälfte der Kirschen habe ich Ice Pops gemacht. Mehr dazu findet ihr HIER. Nun aber zu den Creamcheese Brownies: Es sind kleine Kalorienbomben, die aber super lecker […]