Einen Tag an der Mosel

Eingetragen bei: Locations, LUXEMBURG | 0

Zum Geburtstag habe ich einen Gutschein für einen Überraschungstag von meinen Liebsten, Carole und Tara, bekommen.
Am Sonntag habe ich dann endlich erfahren, was sie mit mir vorhaben: Einen wunderschönen Tag zusammen an der Mosel verbringen inklusive Weinverkostung und leckeres Essen.

Carole hat mich mit frischen Brötchen abgeholt, so konnte ich gemütlich in den Tag starten. Nach dem Frühstück ging es dann mit den Anderen zusammen zur ersten Station: das Bio-Weingut Krier-Welbes in Ellange-Gare. Guy Krier hat uns zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter Julie in ihre Produktpalette eingeführt und stand uns für alle Fragen zur Verfügung.
Wir durften viele Weine verkosten und haben viel über den luxemburgischen Weinbau und den hier noch seltenen Bioweinbau erfahren. Alle Weine waren hervorragend und Herr Krier weiß mit besonderen Kreationen, wie z.B. der Chardonnay-Auxerois Mischung Cuvée K „1407“, zu überzeugen. Natürlich haben wir einige Flaschen mit nach Hause genommen und werden sicherlich noch einmal nach Ellange-Gare fahren und die Familie besuchen. Falls ihr auch mal eine gemütliche Weinprobe in familiärer Atmosphäre genießen wollt, empfehlen wir euch dort hinzugehen.

Im Anschluss an die Weinverkostung ging es dann zum Restaurant Mathes. Hier hat man Sonntags die Wahl zwischen zwei Menüs, die jeweils aus mehreren Gängen bestehen.

Das Essen begann mit verschiedenen Amuses Bouches vom Fisch und Meeresfrüchten. Ich hatte als Vorspeise einen Foie Gras mit fruchtigem Chutney und Gewürztraminer Gelee. Als weitere Vorspeisen-Alternativen gab es Jakobs-Muscheln oder ein Täubchen-Salat mit Langusten. Dann gab es ein Apfelsorbet mit Calvados als „petite dégustation entre les menus“. Als Hauptspeise haben wir uns alle für das Filet vom Milchkalb mit Kartoffebällchen und Lauchgemüse entschieden. Zum Dessert durften wir zwischen einem Apfeltörtchen nach bretonischer Art mit Zimteis und Vamilleschaum; Zitorenentarte mit Zitronen Mousse und Zitronensortbet und einer Variation an Schwarwälderkirsch wählen.
Das komplette Menü war sehr lecker und die Bedienungen waren sehr freundlich und aufmerksam.

 

Zum Abschluss dieses tollen Tages sind wir an der Mosel entlang und durch das Winzerdorf Ehnen spazieren gegangen. Hier gibt es niedliche kleine Gässchen und eine runde Kirche.

Es war ein sehr schöner, gemütlicher und lehrreicher Tag, den ich mit meinen liebsten Freunden verbringen durfte. Im Sommer geht es sicherlich noch mal an die Mosel, denn wir haben beim Entlangfahren gemerkt, dass es dort noch viel zu entdecken gibt.

img_7280