Schlafmaske

Eingetragen bei: DIY | 0

Man bleibt umso lieber in den Federn mit einer kuscheligen Schlafmaske. Vor allem am Wochenende bleibe ich nach einer anstrengenden Woche gerne etwas länger im Bett liegen. Wir zeigen hier, wie man seine eigene Schlafmaske ganz einfach selber nähen kann

Material:

  • (Baumwoll-)Stoff für aussen
  • (Baumwoll-)Stoff für innen
  • Volumenvlies
  • Gummiband
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Nähmaschine
  • passendes Garn
  • Nadel mit Öse
  • Optional: Schleife, Pailetten, usw. zum Verzieren

Zuerst werden alle Stoffe (2 x Baumwollstoff und 1x Vlies  nach dem Schnittmuster zurecht geschnitten. Zum Download des Schnittmusters geht’s HIER.

Baumwollstoff mit der schönen Seite, die nachher aussen kommen soll auf den Tisch legen. Gummiband darauf legen und mit Stecknadeln an den beiden Seiten befestigen. Das Gummiband sollte auf der rechten und linken Seite etwas überstehen. Das Fleecestück darauf legen und mit Stecknadeln seitlich befestigen.

IMG_1155

Jetzt wird mit der Nähmaschine einmal um die Schlafmaske herum genäht. Im oberen Bereich wird jedoch eine Wendeöffnung von 3-4 cm gelassen.

Nach dem Nähen wird die Schlafmaske vorsichtig umgedreht. Dann kommt der angepasste Volumenvlies hinein, damit die Schlafmaske weicher wird. Den Schlitz mit einer Nadel und einem Stück Zwirn per Hand zunähen und die Schlafmaske bügeln.

Wenn man möchte, können am Schluss noch Augen, Schleifchen usw. zur Verschönerung angebracht werden.

Und fertig! Schlafmasken sind natürlich auch super praktisch, wenn man lange Reisen vor sich hat.

 

IMG_6947